Fotoklau - Die Odyssee meines Bildes Teil 4

Und wieder ist ein Jahr vergangen, seitdem ich das letzte Mal über mein gestohlenes Bild geschrieben hatte.

Wir sprechen hier jetzt von ingesamt 2 Jahren.
Den letzten Teil der Serie findet ihr hier.

Nachdem die letzte Aktion fruchtlos verlief, hatte ich mich an PhotoClaim gewendet, die den Fall aufnahmen.
Ich habe dadurch kürzlich eine Entschädigung im mittleren dreistelligen Bereich bekommen.

Endlich.

Da die Adresse des ursprünglichen Diebes einfach nicht zu ermitteln war, hat die Stockagentur, die das Bild angeboten und auch verkauft hat, gezahlt.
Die dürften die entsprechenden Kosten ihrem "Kunden" weiterberechnen.
Der hat übrigens augenscheinlich alle seine Profile auf Stockagenturen geschlossen oder wurde dort gesperrt.

Im Hinblick darauf, dass das Bild jetzt nicht gerade den großen kreativen Wurf darstellt und das im Grunde jeder in wenigen Minuten hinbekommen kann, finde ich die Summen, um die es hier geht schon bemerkenswert.

Hier ist es:

Aus jedem Streit sollte man etwas lernen:

  • Höre auf deinen Rechtsanwalt.
  • Es lohnt nicht in jedem Fall, eine Verfolgung zu veranlassen.
  • Solche Dinge dauern.

Soweit meine Erfahrungen in aller Kürze.

Das Bild wurde mitunter auch in das europäische Ausland verkauft - auch hier ist Photoclaim an der Sache dran.
Ich bin gespannt, was dabei rauskommt.

Folgt dem Blog aus facebook.com/huskypixels