Wie geht das mit dem schwarzen Hintergrund?

Mich erreichen immer wieder Fragen wie ich den schwarzen Hintergrund hinbekomme,
dabei wird auch oft gefragt ob ich das "einfach in Photoshop gemacht" hätte.

Die Wahrheit ist viel einfacher.

Wir haben:

  1. Ein Kamera (Surprise, surprise)
  2. Einen Hintergrund (Schwarzer Stoff eignet sich am Anfang ganz gut, im Prinzip, geht aber alles, was dunkel ist.)
  3. Einen Blitz
  4. Ein Modell

Ich gehe folgendermaßen vor:

  • Der Blitz bleibt zunächst aus.
  • Die Kamera stelle ich auf den "M" Modus.
  • Für Portraits nehme ich am liebsten Blende 8.
  • ISO-Wert ist 100.

Mit der Belichtungszeit wird es jetzt interessant.
Ich will nämlich folgendes erreichen:

Das (Test)Bild soll massiv unterbelichtet sein.
Das Modell steht noch nicht vor dem Hintergrund,

Ich schaue mir den Belichtungsmesser im Sucher an und verkürze die Belichtungszeit so lange bis mir angezeigt wird, dass das Bild komplett unterbelichtet ist.

Dann drücke ich den Auslöser und prüfe ob das Bild völlig schwarz ist.
Ist das der Fall, schalte ich den Blitz ein, und kann mit dem Shooting beginnen.

Wir haben nun die komplett dunkle Szenerie, nur was vom Blitzlicht getroffen wird, wird auf dem Foto sichtbar.
Natürlich sollte der Blitz dabei nicht auf den Hintergrund zeigen, den wollen wir ja Schwarz haben.

Das ist schon das ganze Geheimnis.